RADSATZWUCHTMASCHINE 9709

Die VTM-GRUPPE stellt kommerziell zwei Modelle von Maschinen zum Auswuchten von Radsätzen von Schienenfahrzeugen her: 9717K und 9718K. Tragfähigkeit, kg: 100-1500 bzw. 300-3000 (4000 *). 9717K ist auf die Radsätze von Personenkraftwagen ausgerichtet. 9718K ist für Traktionsradsätze konzipiert, kann aber auch für Waggonradsätze verwendet werden. Die Maschine hat eine hohe Genauigkeit bei der Bestimmung der Unwucht des Rotors (0,5 kg∙cm). Die wichtigsten Merkmale dieser Maschinenreihe:

  1. Das Auswuchtsystem ermöglicht die Messung der Unwucht im Polarkoordinatensystem in zwei Ebenen mit Anzeige der Größe und des Winkels der Unwucht, sowohl in Bezug auf die Achse, die durch die geometrischen Mittelpunkte der Radabrollung verläuft, als auch in Bezug auf die Drehachse des Radsatzes in den Achslagern.
  2. Das PAK-GD-Auswuchtsystem wird nach der „Drei-Start-Methode“ eingestellt. Der Vorteil dieser Methode ist, dass das Gerät immer eine hohe Empfindlichkeit hat, da die Kalibrierung der Maschine jedes Mal durchgeführt wird, wenn sie auf einen neuen Rotor eingestellt wird.
  3. Die Verarbeitung und Ausgabe von Informationen erfolgt im „Echtzeit“-Modus, der es Ihnen ermöglicht, das Verhalten des Ungleichgewichts zu verfolgen und die Analyse der Informationen zu verbessern.
  4. Um die Steuerung des Auswuchtsystems zu erleichtern, ist die Anlage mit einem Industriecomputer mit Touchscreen ausgestattet, der mit dem Betriebssystem Windows 7 läuft.
  5. Das Auswuchtsystem der Maschine ermöglicht es Ihnen, mit zwei Ausgleichsebenen gleichzeitig zu arbeiten, was die Auswuchtzeit erheblich reduziert.
  6. Die Softwareoberfläche enthält zahlreiche Hinweise, die Ihnen helfen, die Steuerung schnell zu beherrschen.
  7. Bei der Gestaltung der Schnittstelle wurden Diagramme verwendet, um die Analyse der Informationen zu vereinfachen.
  8. Die Hebelkonstruktion der beweglichen Aufhängung der Stützen ermöglicht es, eine hohe Genauigkeit der Maschinen bei einer Geschwindigkeit von 200 … 400 U/min zu erreichen und ermöglicht dem Bediener eine visuelle Analyse des Restunwuchtsniveaus.
  9. Die Maschinen sind mit „Wagenhebern“ ausgestattet, die eine schnelle, stoßfreie Montage des Rotors ermöglichen, wodurch die Stützhälse des Radsatzes und die Stützrollen der Maschine geschont werden.
  10. Eine schnelle Installation des Rotors wird auch durch die Verwendung von Fängern in der Konstruktion der Wagenheber erreicht, während der Radsatz automatisch zentriert wird.
  11. Die Maschine kann mit einer speziellen Zusatzausrüstung zum Auswuchten von Radsätzen mit Getriebe (angetrieben vom Mittelteil der Achse) ohne Demontage des Getriebes ausgerüstet werden.
  12. Die besondere Konstruktion der „Stützrollen“ und hochwertige Hochpräzisionslager sowie eine spezielle Technologie zur Herstellung der Rollen ermöglichen eine hohe Genauigkeit.
  13. Der „Rollenbock“ verfügt über eine „Selbsteinbau“-Funktion, so dass er nicht eingestellt werden muss, was die Einbauzeit verkürzt und auch die Möglichkeit einer „Rändelung“ an den Lagerzapfen des Rotors ausschließt.
  14. Die Breite der Stützrollen verhindert auch das Auftreten von „Rändelungen“ auf der Kontaktfläche des Rotors.
  15. Die Maschine kann mit zusätzlichen Fräsvorrichtungen ausgestattet werden, um die Unwucht zu beseitigen.
  16. Das Gerät ist mit einem „Axialantrieb“ ausgestattet, der sich dadurch auszeichnet, dass er ein großes Drehmoment übertragen kann, das ein schnelles Beschleunigen und Anhalten des Radsatzes ermöglicht, wodurch der Auswuchtzyklus verkürzt werden kann. Das Vorhandensein einer vollwertigen Spindel mit Pinole erhöht die Produktivität und Zuverlässigkeit der Maschine.
  17. Der Elektromotor verfügt über eine Leistungsreserve, die es ermöglicht, die Beschleunigungs- und Verzögerungszeit des Rotors zu verkürzen und seine Leistung zu erhöhen.
  18. Die Konstruktion des Elektroantriebs verfügt über einen Frequenzumrichter, der die elektrische Anlage schützt und eine sanfte Beschleunigung und Verzögerung des Elektromotors sowie eine stufenlose Regelung der Rotordrehzahl ermöglicht.
  19. Maschinen zum Auswuchten von Radpaaren für Schienenfahrzeuge zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit und Produktivität aus. Dies wird durch den tatsächlichen Betrieb einer solchen Maschine unter den Bedingungen der Massenproduktion (PJSC INTERPIPE, Dnepropetrovsk) bestätigt.

Konstruktionsmerkmale

Die Auswuchtung der Paare erfolgt, wenn sie mit den Innenringen der Wälzlager oder den Zapfen der Wälzlager auf den Wälzlagern der Maschine montiert werden. Die Aufhängung der Maschine ist hebelgelagert und hat eine niedrige Eigenresonanzfrequenz, was eine hohe Auswuchtgenauigkeit garantiert. Die Drehung des Radsatzes beim Auswuchten erfolgt über einen kardanischen Axialantrieb. Der asynchrone, frequenzgesteuerte Elektroantrieb ermöglicht eine stufenlose Drehzahlregelung ohne Anhalten des Elektromotors, die Wahl der optimalen Betriebsarten für das Auswuchten. Die Maschinen können mit Sensoren für Axial- und/oder Radialschlag ausgestattet werden.

Pendellager mit zylindrischen, gehärteten Rollen

Selbstausrichtende Lager mit zylindrischen, gehärteten Rollen – eliminieren die Möglichkeit der Bildung von Rändelspuren“ auf den Lagerzapfen des Rotors mit geringer Härte und großer Masse. Heber für die reibungslose Montage und Demontage des Radsatzes von den Stützen schützen die Maschinenmechanismen vor Stößen und sorgen für Komfort und Sicherheit im Arbeitsprozess.

AUSGLEICHSSYSTEM UND STEUERUNG

Wir machen das Auswuchten einfacher – der Hauptvorteil, der unsere Auswuchtsysteme auszeichnet.

  • Die leichte Handhabung und die einfache Bedienung erfordern keine besonderen theoretischen Kenntnisse des Bedieners.
  • Zeigt den Auswuchtvorgang in Echtzeit an und überwacht das Unwuchtverhalten des Rotors auf dem Bildschirm, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
  • Die maximale Empfindlichkeit der Maschine zu jedem Zeitpunkt des Betriebs, die Einstellung und Kalibrierung der Maschine wird vom Bediener selbst durchgeführt.
  • Frei vom Einfluss externer Vibrationsfaktoren auf das Messergebnis, hoher Schutz gegen verschiedene Arten von Störungen.
  • Weltweit führende Funktionalität und Genauigkeit dank 40 Jahren Entwicklungs- und Anwendungserfahrung in der Branche.
Optionen 9717K 9718K
Bereich der Gewichte der Auswuchtpaare auf der Maschine, kg (min-max) 300 – 1500 800 – 3000
Zulässiger Bereich der Raddurchmesser, mm 700 – 1350 700 – 1350
Zulässige Breite des Radsatzes in Bezug auf die Eisenbahnachse 2000 – 2300 2000 – 2300
Abstand zwischen den Innenflächen der Räder 1300 – 1600 1300 – 1600
Durchmesser der Lagerhälse des Rotors, mm 50 – 200 50 – 200
Rotordrehzahlbereich, U/min (min-max) 200 – 800 200 – 600
Mindestens erreichbare restliche spezifische Ungleichgewichte, gmm/kg nicht mehr als 1,0 nicht mehr als 1,0
Art des Antriebs Axial Axial
Typ der Stütze Walzen Walzen
Motorleistung des Teilrotationsantriebs, nicht weniger als, kW 15 15
System zum Auswuchten von Maschinen PAK PAK

WIR BIETEN EINE KOMPLETTLÖSUNG, SUPPORT UND SCHULUNG BEIM KAUF

Unser Unternehmen verfügt über ein Servicezentrum für technische Unterstützung. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich an uns wenden, um Hilfe zu erhalten.


    Angebot einholen


    Hinterlassen Sie eine Anfrage, unser Manager wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Details für ein kommerzielles Angebot zu klären.

    KOSTENLOS
    Wir berechnen die Toleranzen für die zulässige Restunwucht nach Ihren Zeichnungen. Richtig abwägen!