HALBAUTOMATISCHE AUSWUCHTMASCHINE FÜR ANTRIEBSWELLEN BVI-03-78 (DE)

Spezial, mit automatischem Spannen von Kardanflanschen, mit mehreren Schweißstationen, mit PAK-4 Auswuchtsystem. Die Maschine ist für das Auswuchten von verschiedenen zwei- und dreiviertellagigen Gelenkwellen mit einer Länge von bis zu 4200 mm und einem Gewicht von 3 bis 150 kg in der Serienproduktion konzipiert.

Konstruktionsmerkmale

Auswuchtgenauigkeit 5 gmm/kg. Der Zyklus zur Messung der Unwucht der Kardanwelle wird automatisch gleichzeitig in 4 (2 oder 3) Ausgleichsebenen durchgeführt. Die geschätzte Zykluszeit für die Messung der Unwucht beträgt unter Berücksichtigung der Zeit für die Beschleunigung und Verzögerung der Gelenkwelle 11 … 25 Sekunden. Der bewegliche Spindelträger ist mit einem eigenen Bewegungsmechanismus auf Kugelführungen ausgestattet, um eine Hilfsbewegung beim Ein- und Ausbau der Kardanwelle zu ermöglichen. Die Verstellbewegung des Trägers in Verbindung mit dem Verschiebemechanismus entlang des Rahmens bietet die Möglichkeit, 3- und 4-Träger-Gelenkwellen beliebiger Bauart innerhalb der Gesamtabmessungen der Welle an der Maschine zu montieren.

Die Unwucht wird durch das Aufschweißen von Ausgleichsgewichten (Platten) durch Kontaktschweißen beseitigt. An der Maschine sind Schweißzangen in einer Anzahl angebracht, die der Anzahl der Korrekturpunkte entspricht (in der Arbeitsanweisung angegeben).

Es besteht die Möglichkeit, die Maschine mit universellen Nockenspannadaptern mit Handspannung zu liefern. Der linke Spindelträger ist feststehend und angetrieben; der rechte Spindelträger und die Zwischenträger sind beweglich.

Die Befestigung der Gelenkwellenflansche in den Adaptern erfolgt automatisch durch pneumo-mechanische Spannvorrichtungen. Das Spannfutter ermöglicht ein stabiles und zuverlässiges Spannen von Gelenkwellen mit Flanschgrößen im Bereich bis zu 125 mm. Für jede Flanschgröße wird ein Zentrieradapter entsprechend der Spezifikation angefertigt. Der asynchrone, frequenzgesteuerte Elektroantrieb ermöglicht eine stufenlose Drehzahlregelung ohne Anhalten des Elektromotors, die Wahl optimaler Betriebsarten für das Auswuchten und auch das zusätzliche Drehen des Kardans an der Schweißstelle der Auswuchtplatte. Die Drehung der Kardanwelle an die Stelle, an der die Korrekturgewichte für jede Ebene angeschweißt werden sollen, erfolgt automatisch durch Drücken des Knopfes an der entsprechenden Halterung. Um sichere Arbeitsbedingungen zu gewährleisten, ist die Maschine ausgestattet mit: – Schutzbügel mit pneumatischem Antrieb – zur Verhinderung des Herausfliegens der Welle und ihrer Elemente bei Zerstörung der Scharniere oder der Keilwellenverbindungen – zur Blockierung des Einschlusses der Spindeldrehung bei der Befestigung und beim Ausfahren der Schweißzange. Die Maschine ist mit einer sektionalen Schutzvorrichtung für die Kardanwelle ausgestattet, die vor einem möglichen Herausschleudern von schlecht befestigten Ausgleichsgewichten, Fett aus den Lagern usw. schützt, wenn sich die Welle dreht. Die Schutzvorrichtung ist mit einer Blockierung der Spindeldrehung ausgestattet, wenn die Schutzvorrichtung nicht geschlossen ist.

Ausrüstung


Um sichere Arbeitsbedingungen zu gewährleisten, ist die Maschine ausgestattet mit:
Schutzbügel mit pneumatischem Antrieb – zur Verhinderung des Herausfliegens der Welle und ihrer Elemente bei Zerstörung der Scharniere oder Keilwellenverbindungen. Blockierung des Einschlusses der Spindeldrehung während ihrer Befestigung und beim Ausfahren der Schweißzange. Die Maschine ist ausgestattet mit: einer sektionalen Schutzvorrichtung für die Kardanwelle, um sie vor einem möglichen Herausschleudern zu schützen, wenn sich die Welle dreht, schlecht befestigten Ausgleichsgewichten, Lagerfett, usw. Die Schutzvorrichtung ist mit einer Sperre ausgestattet, die die Drehung der Spindel verhindert, wenn die Schutzvorrichtung nicht geschlossen ist.

AUSGLEICHSSYSTEM UND STEUERUNG

Wir machen das Auswuchten einfacher – der Hauptvorteil, der unsere Auswuchtsysteme auszeichnet.

  • Die leichte Handhabung und die einfache Bedienung erfordern keine besonderen theoretischen Kenntnisse des Bedieners.
  • Zeigt den Auswuchtvorgang in Echtzeit an und überwacht das Unwuchtverhalten des Rotors auf dem Bildschirm, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.
  • Die maximale Empfindlichkeit der Maschine zu jedem Zeitpunkt des Betriebs, die Einstellung und Kalibrierung der Maschine wird vom Bediener selbst durchgeführt.
  • Frei vom Einfluss externer Vibrationsfaktoren auf das Messergebnis, hoher Schutz gegen verschiedene Arten von Störungen.
  • Weltweit führende Funktionalität und Genauigkeit dank 40 Jahren Entwicklungs- und Anwendungserfahrung in der Branche.
Optionen BVI-03-78
Typ der Maschine Vorschwinger
Massenbereich der ausgewuchteten Rotoren, kg 5 … 150
Maximaler Rohrleitungsdurchmesser, mm 140
Maximaler Flanschdurchmesser, mm 250**
Maximale Länge der Kardanwelle, mm 200 … 4200*
Anzahl der Stützen 4
Anzahl der gleichzeitig gemessenen Ebenen 2, 3, 4
Rotordrehzahlbereich, U/min 400 … 4000
Minimal erreichbare Restunwucht, g mm / kg 5
Maschinengewicht, ohne Unterschrank, kg nicht mehr als 1900
Auswuchtprotokolle: Ausdruck auf einem Laserdrucker, der über den USB-Anschluss mit dem PAK-4 verbunden ist, Aufzeichnung auf einem USB-Stick oder Übertragung über einen Ethernet-Kanal. +
Art der Übertragung Riemen
Auswuchtsystem für Maschinen PAK-4
Kalibrierung des Auswuchtsystems der Maschine Kalibriergewichte, 3-Lauf-Methode

WIR BIETEN EINE KOMPLETTLÖSUNG, SUPPORT UND SCHULUNG BEIM KAUF

Unser Unternehmen verfügt über ein Servicezentrum für technische Unterstützung. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich an uns wenden, um Hilfe zu erhalten.


    Angebot einholen


    Hinterlassen Sie eine Anfrage, unser Manager wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Details für ein kommerzielles Angebot zu klären.

    KOSTENLOS
    Wir berechnen die Toleranzen für die zulässige Restunwucht nach Ihren Zeichnungen. Richtig abwägen!